Über mich

Vor einiger Zeit überkam mich ein bisher nie da gewesenes Gefühl für Kreativität, einhergehend mit einer ungebremsten Wolllust und einer zusätzlich diagnostizierten Stoffsucht. 

Alles begann mit der Geburt meiner dritten Tochter und der dadurch bedingten Jobpause. Eine neue Herausforderung musste her. Mein Leben sollte bunter und aufregender werden. Aber wie? Mit was nur? Irgendwann hörte ich auf, krampfhaft darüber nachzudenken.

Als ich eines Tages eher unfreiwillig, einen großen Stoffladen in der Nähe besuchte, war es um mich geschehen. Bis dahin war Handarbeit für mich zwar nie ein Thema, mir fehlte dafür die Geduld, die Vorstellungskraft und vorallem die Zeit,  aber es war “Liebe auf den ersten Blick”.

 Einige der Stöffchen,  die dort zu sehen waren, ließen mein Herz höher schlagen. Ich wollte sie unbedingt besitzen, also war es die logische Konsequenz, die Stoffe schlussendlich auch verarbeiten zu können. Aber wie sollte das nur funktionieren? Ohne jegliche Kenntnisse des Maschinennähens und der Stoffkunde erschien mir meine Lage beinahe auswegslos, aber eben nur beinahe!

In diesem Blog erfahrt Ihr, wie ich meine Anfangsschwierigkeiten als Nähanfängerin überwunden habe und mich Stich für Stich an die unterschiedlichsten Näh-und Wollprojekte heranwage.

Viel Spaß beim Betrachten der Bilder und Lesen der Blogeinträge.

Grüßliche Herze sendet Euch,

Karin